FAQ - Häufig gestellte Fragen

An und Abmeldung

An- und Abmeldungen müssen grundsätzlich schriftlich erfolgen. Die entsprechenden An-bzw. Abmeldeformulare finden Sie auf unserer Internetseite im Downloadbereich.
Das ausgefüllte und unterschriebene Formular kann per Post, Fax oder als PDF-Datei per E-Mail an den Wasserverband Vorsfelde geschickt werden.

Was ist ein Abschlag?

Ein Abschlag ist die monatlich vom Kunden zu leistende Teilzahlung. Dieser wird bei Neukunden anhand der Personenzahl ermittelt, bei Bestandskunden ergibt er sich aus dem Gesamtbetrag der letzten Jahresabrechnung.

Wann sind die Abschläge fällig?

Der Abschlag ist rückwirkend zum Monatsende bzw. am 1. des Folgemonats fällig. Falls Sie sich für eine Lastschrift entschieden haben, erfolgt die Abbuchung zur Fälligkeit bzw. am folgenden Werktag. Die Abschläge werden mit Angabe der Höhe und der Fälligkeit bei Neukunden in der Vertragsbestätigung, bei Bestandskunden in der Jahresabrechnung ausgewiesen.

Wieso zahle ich im Abrechnungsjahr nur elf Abschläge?

Unsere Abschläge werden so berechnet, dass die Kunden elf Abschläge im Jahr zahlen und im zwölften Monat die Rechnung erstellt wird. Ist der tatsächliche Verbrauch geringer als die gezahlten Abschläge, erhält der Kunde eine Gutschrift. Ist der tatsächliche Verbrauch höher als die geleisteten Abschläge, hat der Kunde eine Nachzahlung zu leisten.

Wann kommt die Ablesekarte? Was mache ich nach Erhalt der Ablesekarte?

Anfang Dezember erhalten Sie die jährliche Ablesekarte per Post, auf der alle beim Wasserverband Vorsfelde gemeldeten Zähler aufgeführt sind. Die Zählerstände können Sie bequem über das Kundenportal melden oder Sie schicken die ausgefüllte Ablesekarte per Post zum angegebenen Rücksendedatum an den Wasserverband Vorsfelde zurück. Gern stehen wir Ihnen für Zählerstandmeldungen auch telefonisch unter 05363/943-300 zur Verfügung. Sollten auf der Ablesekarte Zähler aufgeführt sein, die sich nicht in Ihrem Haushalt befinden, setzten sie sich bitte telefonisch mit uns in Verbindung. Bitte keine Anmerkungen auf den Selbstablesekarten notieren, da diese maschinell eingelesen werden.

Wann kommt die Rechnung?

Nach Verarbeitung der Zählerstandmeldungen wird die Jahresabrechnung für das vergangene Kalenderjahr Ende Januar an unsere Kunden verschickt.

Was bedeutet der Begriff Restforderung auf der Rechnung?

Als Restforderung werden Überzahlungen oder Forderungen aus den Vorjahr ausgewiesen. Überzahlungen bzw. Guthaben sind in der Jahresabrechnung mit einem Minuszeichen versehen.

Welche Zahlungsmöglichkeiten habe ich?

Ihre Abschläge und Rechnungen können sie einfach unter Angabe ihrer Kundennummer, Ihres Namens und der Rechnungsnummer zum Fälligkeitstermin auf folgendes Konto überweisen:

Braunschweigische Landessparkasse

IBAN: DE76 2505 0000 0008 8095 27
BIC: NOLADE2HXXX


Gern können Sie auch an unserem Lastschriftverfahren teilnehmen. Hier finden Sie das Sepa-Lastschriftmandat. Wenn Sie unseren Lastschrifteinzug nutzen, werden die Abschläge/Rechnungen zur angegeben Fälligkeit von Ihrem Konto eingezogen.

Sollten Sie einen Dauerauftrag bei der Bank einrichten wollen, berücksichtigen Sie bitte, dass nur 11 Abschläge im Jahr fällig sind und Sie die Rechnung manuell überweisen müssen, falls die Jahresabrechnung eine Forderung ausweisen sollte. Um Ihren Zahlungseingang zuordnen zu können, geben Sie bitte unbedingt Ihren Namen und Ihre Kundenummer im Verwendungszweck an.

Preise

Die aktuellen Preis finden Sie auf unserer Homepage unter:
- Trinkwasserpreise
- Abwasserpreise

Garten-/Nebenzähler

Für den Einbau von Garten-/Nebenzählern ist der Wasserverband Vorsfelde ausschließlich in der Samtgemeinde Brome, Samtgemeinde Velpke, Samtgemeinde Grasleben und in Rhode
zuständig. Hier finden Sie das Formular für den Einbau eines Garten- /Nebenzählers. Dieses senden Sie bitte von Ihrem Gas-Wasser-Installateur ausgefüllt, abgestempelt und unterschrieben an uns zurück.

Boldecker Land (Barwedel, Jembke, Osloß, Tappenbeck, Weyhausen):
Für den Einbau eines Garten- bzw. Nebenzählers wend­­­en Sie sich bitte an die Wolfsburger Entwässerungsbetriebe (Tel. 05361 281-201).

Stadt Helmstedt (Barmke):
Ansprechpartner für die Gartenzählerbeantragung ist die Stadt Helmstedt (Tel. 05351 543-428).

Stadt Wolfsburg (Almke, Brackstedt, Hehlingen, Neindorf, Neuhaus, Nordsteimke, Reislingen, Velstove, Vorsfelde, Wendschott):
Zuständig für den Einbau von Garten- und Nebenzähler ist die Stadt Wolfsburg (Tel. 05361 28-0).